Kein Lied mehr für die Leiche

Zwei Studenten brechen eines Nachts in das Labor der renommierten Lynwood-Universität mit dem Ziel ein, die Laborratten zu befreien, die dort für Tests gehalten werden. Als sie das Labor betreten, stellen sie fest, dass ihnen schon jemand zuvorgekommen ist. Zwischen den umherlaufenden Ratten finden die Studenten etwas Schockierendes: die angefressenen Überreste eines Menschen. Bei dem Toten handelt es sich um den Studenten Scott, Leiter der A-Cappella-Gruppe "The Whippersnaps". Aubrey und Booth beschliessen, der musikalischen Gruppe einen kleinen Besuch abzustatten. Offensichtlich hatte Scott vor, die Statuten der Gruppe zu ändern und erstmalig ein Mädchen aufzunehmen. Das kam nicht nur bei den aktuellen Mitgliedern der Gruppe, sondern auch bei den Ehemaligen nicht besonders gut an. William Johnson, Vater eines der Sänger und ehemaliges Mitglieder der Whippersnaps macht beispielsweise keinen Hehl daraus, dass er an den Traditionen festhalten will. Doch würde er dafür auch töten? Währenddessen kriselt es in Hodgins' und Angelas Beziehung. Hodgins hat vor, an einem nicht ganz ungefährlichen Experiment zur Wiederherstellung seiner Nervenbahnen teilzunehmen, wovon Angela alles andere als begeistert ist ...

Neuste Videos

Der Bachelor - Staffel 7, Episode 4
Bauer, ledig, sucht... - Folge 18, Staffel 14